Schenk Röntgenbedarf AG
Riethofstrasse 3
CH-8442 Hettlingen
Tel: 052 304 16 16
Fax: 052 304 16 17
Email: info(at)schenkx.ch

Erweiterte konventionelle Aufnahmetechnik (Dosisintensives Röntgen)

Grundsatz:

Werden in einer Praxis Aufnahmen im mittleren Dosisbereich (Achsenskelett, Becken, Abdomen) oder vom Schädel hergestellt, muss neben dem Arzt auch jede MPA, die solche Aufnahmen durchführt, eine entsprechende Weiterbildung absolviert haben (Erweiterte konventionelle Aufnahmetechniken).

Die Herstellung von EKA-Aufnahmen ohne entsprechende Bewilligung ist nach wie vor illegal und nach den Bestimmungen der Strahlenschutzgesetzgebung strafbar.

Es besteht daher bei vielen MPAs - und teilweise auch bei Ärztinnen und Ärzte - das Bedürfnis, diesen Teil der Ausbildung als Weiterbildung nachzuholen, damit sie dosisintensive Aufnahmen legal und mit behördlicher Bewilligung anfertigen können. Das Bundesamt für Gesundheit BAG führt in den Praxen Kontrollen durch und überprüft insbesondere, ob die erforderlichen Ausweise vorliegen. Bei Verstössen drohen Bussen.

MPAs:

Der Schweizerische Verband Medizinischer Praxis-Fachpersonen SVA bietet diese Weiterbildung seit 2010 unter dem Titel «Dosisintensives Röntgen» an. Neu heissen die Kurse «Erweiterte konventionelle Aufnahmetechniken» (EKA). An den Kursinhalten hat sich nichts verändert.

Zudem bietet auch das Bildungszentrum des Paul Scherer Institutes PSI solche kurse unter dem Namen "Anerkannte Strahlenschutz-Ausbildung für MPA in erweiterten Aufnahmetechniken im mittleren Dosisberiech (MP 8)" an.

Die genauen Informationen, Termine sowie Anmeldungsformulare finden Sie unter: www.sva.ch/Bildung/Mehrtageskurse/EKA (Dosisint. Röntgen)  resp. https://www.psi.ch/de/bz/kursliste#!/537

Einstelltechnik 2 als EKA-Prüfungsvorbereitung

Durch die Testat-Phase ist der Kurs­besuch von der ersten EKA-Prüfung ziemlich ent­fernt. Für diejenigen, die die erste EKA-Prüfung nicht bestan­den haben, trifft dieser Sachverhalt in verstärktem Mass zu. Um die Einstellungen vor den Prüfungen zu repetieren, empfehlen wir den Besuch unseres Tageskurse "Einstelltechnik 2". Hier können alle Fragen angebracht und besprochen werden.

Ärztinnen und Ärzte:

Fähigkeitsausweis Dosisintensives Röntgen KHM - Diese ergänzende Ausbildung zum dosisintensiven Röntgen für Ärzte wird durch das Kollegium für Hausarztmedizin KHM angeboten und organisiert und ist vom Schweizerischen Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF) und Bundesamt für Gesundheit (BAG) anerkannt.

Alle Informationen zur Bescheinigung für die ergänzende Ausbildung sowie Dokumente zur Anmeldung, die für das Erlangen der Bescheinigung notwendig sind finden Sie auf der Homepage des Kollegium für Hausarztmedizin KHM

Schenk Röntgenbedarf AG
Riethofstrasse 3
CH-8442 Hettlingen
Tel: 052 304 16 16
Fax: 052 304 16 17
Email: info(at)schenkx.ch